Schleifchenturnier 2013

Der Höhepunkt des Trainingsjahres: am Samstag den 17.8.13 trafen sich 16 Mitglieder der Badmintonsparte zum Schleifchenturnier, diesmal in „eigener“ Halle in der Marienallee. Erfreulicherweise hatten sich viele unserer Neuzugänge die Chance nicht nehmen lassen, den Kampf um die begehrten „Treppchenplätze“ zu gewinnen. Zwei von ihnen konnten ihre Ziele tatsächlich auch verwirklichen. Dazu später mehr. Um 14.30 Uhr waren alle Teilnehmer eingetroffen und nach einer kurzen Aufwärmphase konnte es losgehen. Per Losentscheid wurden die gemischten Paarungen jeweils festgelegt. Die Sieger eines jeden Spiels bekommen ein Schleifchen an ihren Schläger. Insgesamt gab es sieben Durchgänge. Um bei Kräften zu bleiben, haben wir uns in der „Halbzeit“ über das Kuchenbuffett hergemacht, das einige Badmintonfrauen dankenswerter Weise vorbereitet hatten. In der zweiten Hälfte wurden die Gegner schon mal mit der Anzahl Schleifchen eingeschüchtert, die man sich erarbeitet hatte. Gegen 17.00 Uhr waren dann alle Paarungen ausgespielt und die Entscheidung gefallen.

Bei den Damen belegten die ersten drei Plätze Angela Albrecht (7 Schleifchen), Dajana Rehbein (6 Schleifchen) und Kerstin Voigt (5 Schleifchen). Letztere gehören zu unseren Neuzugängen und haben hier gleich mächtig Eindruck hinterlassen. Bei den Männern siegte Rüdiger Birk (6 Schleifchen), gefolgt von Sebastian Blum (4 Schleifchen) und Kay Enguari (4 Schleifchen, aber ungünstigeres Punkteverhältnis). Sebastian Blum auf Platz 2 gehört ebenfalls zu unseren ambitionierten Nachwuchsspielern.

Der gemütliche Teil inklusive Preisverleihung fand erstmalig in unserem Vereinsheim statt. Gegen 18.30 Uhr, bei einem Begrüßungsgetränk, nahmen die Ausrichter Dieter Mühlhausen und Kurt Richter die Preisverleihung vor. Alle Gewinner bekamen eine Urkunde, ein Fläschchen Sekt bzw. Schnaps und ein besticktes Handtuch („Badmintonturnier 2013“ – tolle Idee !!), die Sieger noch zusätzlich den Wanderpokal mit eingraviertem Namen. Damit sie nicht den Mut verlieren und gleichzeitig angespornt werden, wurden auch unsere Letztplazierten liebevoll mit einem nicht zu verachtenden Trostpreis bedacht. Die Glücklichen waren Karin Nissen und Gerd Blum.

Nachdem alles bildlich dokumentiert worden war, durften wir uns auf das von unserem neuen Wirt Dirk und seinem Team vorbereitete Grillbuffett stürzen.  Erstaunlich war, dass alle nach dem Kuchenbuffett in der Halle jetzt schon wieder kräftig zulangen konnten J. Dies lag aber wahrscheinlich in erster Linie daran, dass die selbstgemachten Salate ein Genuss und das Grillfleisch zart und schmackhaft waren. Nach dem Essen zog es uns wieder ins Freie, wo wir den lauen Sommerabend bei reichlich Getränken und guten Gesprächen ausklingen ließen. Auch hier schuf Dirk ein sehr behagliches Ambiente. Kerzen und Laternen ließen den Biergarten des Vereinsheims zu einem gemütlichen Ort werden, an den man gern wiederkehrt.